Mit dem Bus geht es an einem Juni-Sonntag über die Autobahn bis Freiburg und dann über Mühlhausen, Besancon nach Chalon-sur-Saône. Dort wartet die „MS Mistral“ auf uns, ein 110 m langes und 11.50 m breites Fluß-Schiff von1200 t.
Am Spätnachmittag legen wir ab und erreichen am späten Abend
Mâcon.

Am nächsten Vormittag ist Stadtbesichtigung von Mâcon. Am Nachmittag erreicht die „MS Mistral“ das Städtchen Montmerle. Von dort aus bringt uns unser Bus nach Romaneche-Thorins. Dort besichtigen wir das hoch interessante „Hameau en Beujolais“, ein Weinmuseum. Am späten Nachmittag treffen wir in Trévoux wieder unser Schiff und erreichen am Abend das wunderschön erleuchtete Lyon, wo wir die Nacht am Kai liegen.

Nach dem Frühstück führt uns die Österreicherin (!) Anneliese durch Lyon. Während des Mittagessens legt die „MS Mistral“ ab und wir machen am Abend in Tournon fest, gegenüber von Tain-l'Hermitage, dem Heimathafen unseres Schiffs.

Am ganz frühen Morgen legen wir ab und machen am frühen Nachmittag in St.-Etienne-des-Sorts fest. Der Bus bringt uns zu den berühmten Schluchten der Ardèche. Am Abend laufen wir in das hell erleuchtete Avignon ein. Unser Liegeplatz ist direkt hinter der „MS Princess de Provence“, einem Deilmann-Schiff, das wir am späten Abend auch noch auf einen Drink in der Bar besuchen.

Am nächsten Vormittag steht die Besichtigung des Papstpalastes auf dem Programm. Anschließend fahren wir mit dem Bus zur Pont du Gard. Zum Mittagessen sind wir wieder an Bord. Das Schiff macht Leinen los zur Fahrt nach Arles. Wir lernen die Stadt bei einem Rundgang kennen. Nach dem Abendessen schauen wir uns Arles noch einmal bei Nacht an und genießen vor dem Amphitheater mit unseren zufällig vorbeikommenden Tischnachbarn den lauen Sommerabend beim Glase Wein.

Der nächste Tag – unser letzter Schiffstag – sieht zunächst einen Busausflug vor. Wir fahren zur berühmten Brücke von Langlois, die van Gogh im März 1888 malte. Dann geht die Fahrt durch die Camargue zunächst zu dem am Meer gelegenen Zigeuner-Wallfahrtsort Les-Saintes-Maries-de-la-Mer und dann weiter nach Aigues-Mortes. Zum Mittagessen sind wir zurück an Bord und legen gleich ab zur Fahrt durch den Rhone-Seitenkanal, durch den wir beim Ölhafen von Lavéra das Mittelmeer und dann durch den paralell zur Küste verlaufenden Caronte-Kanal das Städtchen Martigues erreichen, wo wir direkt am Hotel de Ville festmachen.

Am nächsten Morgen nehmen wir Abschied von der „MS Mistral“. Unser Bus bringt uns vorbei an Marseille, Cannes, Nizza, Monte Carlo, San Remo, Mailand, Brescia, Verona nach Auer (Ora) in Südtirol, wo wir im Hotel „Amadeus“ noch einmal übernachten, bevor wir dann am nächsten Tag über den Brenner, vorbei an München und Würzburg am Sonntagabend wieder zu Hause eintreffen.

Eine wunderschöne Reise mit vielen schönen Eindrücken und Erlebnissen ist zu Ende.